Potenz steigern: 42 Möglichkeiten die Manneskraft zu stärken

Update am 10.12.2018

Lesezeit etwa 10 Minuten

Mehr Männer, als man gemeinhin annimmt, machen sich Sorgen um Ihre Manneskraft und möchten gern ihre Potenz steigern. Neben drastischeren Maßnahmen gibt es auch eine ganze Menge einfacher, natürlicher Dinge, die man(n) tun kann, um die Potenz zu steigern. Das fängt schon bei der Ernährung und einem gesunden Lebensstil an. Potenzmitteltester.org hat für Sie eine Vielzahl an verschiedenen Möglichkeiten in diesem Beitrag zusammengetragen. 


 

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, die Manneskraft zu steigern. Das Spektrum reicht von Arginin bis Zink, von Placebo bis schmerzhaft. In diesem Artikel finden Sie den ultimativen Guide mit passenden Möglichkeiten für jedermann. Die einzelnen Absätze sind nummeriert, die Zahlen stellen jedoch kein Ranking dar. Für eine bessere Übersichtlichkeit sind die Tipps in acht Kategorien aufgeteilt.

Potenz steigern durch Sport

Sport ist generell gesund und kann deshalb auch beim Potenz steigern helfen, denn der Organismus wird angeregt, Muskeln aufgebaut, Durchblutung gefördert und die Testosteron Produktion gesteigert.

#1 Joggen

Potenzprobleme sind oft im Prinzip Durchblutungsprobleme. Deshalb kann Fitnesstraining in vielen Fällen helfen. Speziell das Training der Oberschenkel ist hilfreich, weil es zu einem ständigen Blutaustausch zwischen Schwellkörpern und Schenkeln kommt. Je mehr Sauerstoff das Blut enthält, umso weniger durchblutungsbedingte Potenzproblem können beobachtet werden. Joggen ist die beste Sportart hierfür, wobei ein Intervalltraining die besten Resultate liefert.

#2 Schwimmen

Was für das Joggen gilt, gilt allemal für das Schwimmen – mit dem zusätzlichen Plus, dass es sehr gelenkschonend ist.

Schwimmen Potenz

#3 Radfahren

Auch Radfahren trägt wie jede Art von Konditionstraining grundsätzlich zu höherer Durchblutung und besserer Kondition bei – beides hilfreich für ein längeres Stehvermögen.

Doch Vorsicht: Zu viel radeln ist auch nicht gut, da gerade bei längerer Zeit im Sattel Taubheitsgefühle durch gequetschte Muskeln und Nerven auftreten können und die Schwellkörper möglicherweise sogar langfristig geschädigt werden.

Radfahren Potenz

Potenz steigern durch spezielle Übungen

Es gibt spezielle Übungen, welche die Qualität und die Dauer der Erektion verbessern können. Insbesondere Übungen, die die Beckenbodenmuskulatur (Sexmuskel) kräftigen sind angeraten, um die Potenz steigern zu können.

#4 Penis-Training für die Potenz:

Regelmäßige Masturbation mit der Start-Stopp-Technik hilft, mehr Kontrolle über das sexuelle Empfinden zu erlangen und damit den Zeitpunkt des Orgasmus zu steuern bzw. herauszuzögern. Daneben führt es selbstverständlich dazu, dass sich die sexuelle Ausdauer und die Manneskraft verbessern.

Auch hier gilt natürlich der Grundsatz, es mit dem Training nicht zu übertreiben; tägliche stundenlange Masturbation ist nicht Sinn der Sache!

#5 Radfahren auf dem Rücken

Legen Sie Sich auf den Rücken und heben Sie Ihre Beine im rechten Winkel zum Körper an. Fahren Sie für eine Minute imaginär Fahrrad. 2-3 Mal wiederholen, mit jeweils 30 Sekunden Pause.

Beckenbodentraining Mann

#6 Beine kreisen

Nehmen Sie die gleiche Grundposition wie in der vorangegangenen Übung ein und machen Sie mit den zusammenliegenden Beinen Kreisbewegungen im Uhrzeigersinn, 30 Sekunden Pause und dann die selbe Bewegung gegen den Uhrzeigersinn. Machen Sie insgesamt insgesamt 5 Wiederholungen.

#7 Wand mit Beinen berühren

Für diese Übung nehmen Sie die bekannte Position ein, den Kopf etwa im Abstand von 50 cm vor einer Wand. Die Arme liegen neben dem Körper. Heben Sie nun die gestreckten Beine an und versuchen Sie, die Wand mit den Fußspitzen zu berühren. Sollte es gelingen, halten Sie diese Position für 20-30 Sekunden. Wiederholen Sie die Übung 10 Mal.

#8 Ball mit Beinen zusammendrücken

Setzen Sie sich auf einen Stuhl und halten Sie einen Ball zwischen Ihren Knien. Drücken Sie den Ball für ca. 6-8 Sekunden zusammen und lassen Sie danach 2-3 Sekunden locker. Die Übung 10-mal wiederholen.

Potenz steigern durch bestimmte Lebensmittel

Bestimmte Lebensmittel können die Potenz steigern. Generell wirkt sich auch hohes Übergewicht negativ auf die Manneskraft aus, weshalb in diesen Fällen auch schon eine simple Gewichtsreduktion Abhilfe schaffen kann. Natürlich gibt es auch aphrodisierende Lebensmittel, die sexuell müde Männer in Schwung kommen lassen.

Eine gesunde Ernährung sollte stets große Mengen von frischem Obst, Gemüse, Vollkornprodukte, Samen und Nüsse enthalten, denn diese sind sehr wichtig für die Potenz.

#9 Rote Bete Saft

Rote-Bete-Saft enthält viele Nitrate die den Blutfluss in den Penis verstärken können.

#9 Mandeln und Milch

Wer täglich Mandeln und Milch zu sich nimmt kann auf einfache Weise die Libido verbessern.

#10 Zwiebeln

Der regelmäßige Verzehr von Zwiebeln hat eine ähnlich stimulierende Wirkung.

#11 Vermeiden von raffinierten Produkten und Zucker

Lebensmittel aus raffiniertem Mehl und Zucker sollten generell vermieden werden.

#12 Kein Rauchen

Rauchen führt zu Durchblutungsstörungen und genau das kann man – abgesehen von allen anderen mit dem Rauchen assoziierten Gesundheitsproblemen – absolut nicht gebrauchen, wenn man die Potenz steigern möchte.

Rauchen Impotenz

#13 Verzicht auf übermäßigen Alkoholgenuss

Jeder weiß, dass es selbst beim gesunden und voll funktionsfähigen Mann nicht gut mit dem Sex klappt, wenn zu viel Alkohol im Spiel ist. Grund genug, auf Alkohol zu verzichten, wenn man Potenzprobleme hat.

#14 Verzicht auf zu viel Koffein

Die Wissenschaftler von University of Cambridge haben nachgewiesen, dass übermäßiger Konsum die Potenz negativ beeinflussen kann. Dies kommt daher, dass Kaffee pflanzlichen Hormone enthält, die in ihrer Wirkung dem weiblichen Hormon Östrogen ähnlich sind. Aber keine Angst, bei 2-3 Tassen am Tag besteht keine Gefahr.

#15 Karotten

Karotten haben sich als potenzsteigerndes Nahrungsmittel herausgestellt. Iss deshalb ab und zu eine rohe Karotte, gerne auch zusammen mit Milch.

Potenz steigern durch natürliche Ergänzungsmittel

Man kann mit Inhaltsstoffen wie Minerals, Vitaminen, Pflanzenextrakten die natürliche Potenz steigern.

Es gibt zahlreiche natürliche Potenzmittel, die eine ähnliche Wirkung wie die in rezeptpflichtigen Medikamenten enthaltenen PDE-5-Hemmer haben. Sie haben eine gefäßerweiternde und damit durchblutungsfördernde Eigenschaft. Sie enthalten in der Regel Nitrate und können die NO-Produktion unseres Körpers stark anheben.

#16 VIACINIL

Dieses rezeptfreie Mittel auf pflanzlicher Basis ist legal erhältlich und es sind keine Nebenwirkungen bekannt. Es steigert die sexuelle Lust, wirkt sehr schnell (ca. 30 Minuten) und die Wirkung hält lange (ca. 48 Stunden) an.

#17 VIGRAX

Vigrax ist eine natürliche Kur, die man über mehrere Tage einnehmen muss. Die natürlichen Inhaltstoffe sorgen dafür, dass DU wieder härtere Erektionen hast, die länger anhalten.

Die Inhaltsstoffe Ginseng und L–Arginin erhöhen die Leistungsfähigkeit und tragen zu einer besseren Durchblutung bei.

#18 MALE EXTRA

Male Extra besteht aus hochwertigen natürlichen Zutaten. Dazu gehören vor allem das natürliche Extrakt aus dem Granatapfel. Die positiven Auswirkungen des Granatapfels auf die männliche sexuelle Gesundheit sind nachgewiesen und er kann deutlich die Durchblutung der Genitalien optimieren. Man bekommt wieder eine harte und langanhaltende Erektion. Zudem wirkt der

Granatapfel auch positiv auf die Herstellung von Testosteron bei Männern.

#19 L-Arginin

Diese Aminosäure, die dazu führt, dass sich die Gefäße weiten. Weite Gefäße erzeugen einen besseren Blutfluss, der sich besonders bei der Erektion bemerkbar macht – natürliches Viagra sozusagen, nur milder in der Wirkung.

#20 L-Citrullin

Genau wie L-Arginin sorgt auch L-Citrullin als Aminosäure für deutlich höhere NO-Werte und gehört damit zu den natürlichen Potenzmittel. Citrullin ist zwar die natürliche Vorstufe von dem oben angesprochenen Arginin, wird allerdings nicht in Leber und Darm metabolisiert. Aus diesem Grund ist Citrullin wesentlich stabiler als Arginin und der gewünschte NO-steigernder Effekt hält deutlich länger an.

Potenz steigern durch bewährte Hausmittel

Generell gilt, dass folgende Maßnahmen helfen, die Potenz zu steigern:

  • Mit dem Rauchen aufhören
  • Weniger Alkohol trinken
  • Stress vermeiden
  • Entspannungsübungen
  • ausreichender Schlaf
  • zu enge Hosen vermeiden

#21 Knoblauch

Ein bewährtes Hausmittel um die Potenz steigern zu können ist die Einnahme von drei rohen Knoblauchzehen pro Tag.

#22 Spezialmischung

Mische gleiche Mengen von Pistazien, Mandeln, getrockneten Datteln und Quittensamen. Man sollte jeden Tag 4 Esslöffel dieser Mischung zu sich nehmen. Dies steigert die Libido und das sexuelle Verlangen.

#23 Milch mit Spargel

Ein altbewährtes Hausmittel zum Potenz Steigern ist die Zubereitung von einer Tasse Milch mit einem Esslöffel getrocknetem Spargel. Diese Mischung sollte man dann zwei Mal pro Tag einnehmen. Dies hilft mit der Potenz und beugt gleichzeitig vorzeitiger Ejakulation vor.

#24 Milch mit Meerrettich

Nehmen Sie eine Tasse Milch und fügen Sie einen Teelöffel frischen Meerrettich dazu. Die Mischung kurz aufkochen und wenn sie etwas abgekühlt ist trinken. Dieses selbstgemachte, natürliche Hausmittel können Sie theoretisch jeden Tag zum Potenz Steigern einnehmen. Wenn Sie allerdings unter Laktoseintoleranz leiden, ist es natürlich nichts für Sie und Sie sollten eher zu einem der nächsten Hausrezepte greifen.

#25 Ingwersaft, Honig und Ei

Auch diese Mischung ist ein altes Hausmittel gegen Potenzprobleme. Mische einen halben Teelöffel Ingwersaft mit Honig und einem weich gekochten Ei. Dieses Mittel sollte man täglich, am besten abends, einnehmen.

#26 Karotte, Ei und Honig

Es handelt sich bei diesem Hausmittel um eine leichte Variante des zuvor gegebene Rezeptes. Hier werden 2 Esslöffel gehackte Karotten mit einem weich gekochten Ei und einem Esslöffel Honig vermischt.

Potenz steigern – Apotheke

In der Apotheke findet man neben rezeptpflichtigen Medikamenten auch rezeptfreie Varianten.

#27 NERADIN

Neradin ist ein rezeptfreies Arzneimittel, das bei Erektionsstörungen eingesetzt wird. Es besteht aus Trituration D4, auch bekannt unter dem Namen Damiana. Es handelt sich hierbei um ein homöopathisches Mittel, dessen Wirkstoff nachgewiesenermaßen gegen Potenzprobleme hilft. Viele Männer können dank dieses natürlichen Potenzmittels ihr Sexleben wieder in vollen Zügen genießen und die Potenz steigern – und zwar ganz ohne gefährliche Nebenwirkungen.

#28 ARGINMAX

Das Potenzmittel Arginmax ist ein typisches Nahrungsergänzungsmittel zur Potenzsteigerung. Pro Tablette enthält es eine hohe Dosierung (3000mg) der Aminosäure Arginin, welche im Prinzip Stickstoffmonoxid im Körper bildet. Dies kann zu einer verbesserten Durchblutung im Genitalbereich führen. Insbesondere in Verbindung mit weiteren leistungssteigernden Substanzen wie z.B. Ginseng oder Carnitin führt dies zu einer Verbesserung der sexuellen Leistungsfähigkeit.

#29 PRELOX

Auch Prelox ist im Grunde genommen ein Arginin Präparat. Allerdings enthält dieses Mittel im Gegensatz zu Arginmax zusätzlich eine signifikante Dosierung von Pycnogenol. Diesem Wirkstoff wird nachgesagt, eine den Blutfluss verbessernde Wirkung zu haben.

#30 VIMAX

Vimax kombiniert eine Reihe von natürlichen Inhaltsstoffen, welche der Impotenz entgegenwirken.

Es enthält Vitamin E, Ginko Pulver, Ginseng, Cayenne Pfeffer, Weißdornbeeren Extrakt, Extrakt aus der Tribulus Pflanze, Palmen Extrakt und Haferstroh Extrakt. Das Präparat beinhaltet somit Stoffe, wie z.B. Ginseng, welches in anderen Kulturen schon seit Tausenden von Jahren zur Potenzsteigerung verwendet werden. Speziell Ginko wurde in Studien zur Wiederherstellung der erektilen Funktion erfolgreich getestet.

#31 LUVENTRIN

Dieses potenzsteigernde Mittel wurde in Österreich entwickelt und ist flächendeckend in Deutschlands Apotheken erhältlich. Es beinhaltet eine Kombination von Inhaltsstoffen, die allesamt bei der Verbesserung der Erektionsfähigkeit beim Mann helfen: Brennnessel, Rosmarin und Schachtelhalm.

Brennnesselsamen können verhindern, dass Testosteron zu Dihydrotestosteron metabolisiert wird, wodurch der Testosteronlevel im Körper hochgehalten wird. Rosmarin spielt insbesondere bei der Behandlung von niedrigem Blutdruck eine Rolle, was es für den Einsatz in Präparaten zur Potenzsteigerung geeignet macht. Dem Schachtelhalm wird eine leistungssteigernde Wirkung attestiert.

Potenz steigern – Medikamente, die helfen können

Die Wirkungsprinzipien der gängigen rezeptpflichtigen Medikamente zur Behandlung von Potenzproblemen sind ähnlich, denn sie bedienen sich in der Regel den sogenannten PDE-5-Hemmern.

Bei sexueller Erregung passiert im Körper folgendes: Das Gehirn sendet Signale aus, die dafür sorgen, dass NO im Schwellkörper (Penis) freigesetzt wird. Hierdurch werden die Blutgefäße geweitet und cGMP aktiviert, welches für einen vermehrten Bluteinstrom in das Penisgewebe sorgt. Die erfreuliche Folge: Man(n) bekommt eine harte Erektion.

Nun versucht das Enzym PDE-5 den Botenstoff cGMP wieder abzubauen. Dies führt dazu, dass die Erektion wieder abklingt. Genau an dieser Stelle wirken die PDE-5-Hemmer: Das PDE-5 wird gehemmt und cGMP nicht abgebaut, die Erektion bleibt unvermindert bestehen.

#32 VIAGRA

Viagra ist das bekanntestes Medikament und es gibt kaum ein anderes Mittel, dass die Erektion so stark verbessert. Die Erektion wird härter, ausdauernder und man verliert sie auch nicht nach dem Höhepunkt.

#33 TADALAFIL / CIALIS

Cialis ist ein Medikament zur Behandlung von männlicher Impotenz. Es unterstützt dabei, eine Erektion zu bekommen. Das Mittel wirkt innerhalb von 15 bis 30 Minuten nach der Einnahme und hat eine Wirkungsdauer von bis zu 36 Stunden.

#34 SILDENAFIL

Nach der Einnahme von Sildenafil hat man deutlich weniger Zeit für den Geschlechtsverkehr: Die Wirkung hält maximal 3 Stunden an. Die Wirkung tritt nach einer 30-minütigen Wartezeit ein.

#35 LEVITRA

Das Potenzmittel Levitra enthält den Wirkstoff Vardenafil. Nach einer sexuellen Stimulierung hilft es, die Blutgefäße im Penis zu entspannen und für guten Blutfluss in den Penis zu sorgen. Die Wirkung tritt nach 30 Minuten ein und hält ca. 5 Stunden.

#36 SPEDRA / AVANAFIL

Spedra wird 15-30 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden. Die Wirkung basiert auf dem Inhaltsstoff Avanafil, der dafür sorgt, dass die Durchblutung im Penis angeregt und die Gefäße erweitert werden. Man erhält eine längere, härtere Erektionen, allerdings ohne unangenehme Dauererektion, denn die Spedra Avanafil Wirkung setzt nur dann ein, wenn man auch wirklich sexuell erregt ist.

Potenz steigern ohne Medikamente

Potenz steigern ist auch ohne Medikamente möglich.

#37 Penispumpen

Diese clevere Vakuumpumpe kann nicht nur helfen, eine Erektion bei impotenten Männern hervorzurufen, sondern kann bei einer regelmäßige Anwendung die Qualität der Erektion stark verbessern. Vielen Personen berichten sogar, dass sich langfristig ein Dicke- sowie Längenwachstum des Penis beobachten lässt.

#38 Der Penisring

Dieses kleine Hilfsmittel wird um die Penis-Basis gelegt und vermindert auf mechanische Weise den Rückfluss von Blut aus dem Penis, wodurch die Erektion länger aufrechterhalten wird.

#39 Penis Extender

Der „Penis Extender“ oder „Penis Stretcher“ soll ein Peniswachstum von 1-2 Zentimetern hervorrufen. Die potenzsteigernde Wirkung erfolgt dann durch den psychologischen Effekt.

#40 Invasive Medizin – Eingriff an Blutgefäßen

Chirurgische Eingriffe an Blutgefäßen beinhalten vor allem das Umgehen blockierter Arterien im Penis. Hierbei wird in der Regel eine Arterie aus einem anderen Körperteil transplantiert. Auf diese Weise kann dann wieder Blut in den Penis fließen. Diese chirurgischen Eingriffe sind auch unter dem Namen ‚vaskulare rekonstruktive Eingriffe‘ bekannt.

Die Prozedur wird bei jedoch bei Patienten mit erektiler Dysfunktion sehr selten durchgeführt, da sie ziemlich kostspielig und technisch schwierig durchzuführen ist.

#41 Invasive Medizin – Penisimplantate

Penis ImplantatHierbei wird ein dehn- oder biegbares Implantat in den Penis mittels einer chirurgischen Prozedur eingeführt. Das Penisimplantat ist auch als Penis-Prothese bekannt. Ein unerwünschter Nebeneffekt kann sein, dass der natürliche Erektionsreflexes verloren geht.

#42 Injektionstherapie

Zum Potenz steigern kann man auch die sogenannte Injektionstherapie oder Testosteron-Therapien anzuwenden. Der Effekt der Injektionen ist, dass eine Penis-Erektion ausgelöst wird, indem ein Medikament direkt in den Penis injiziert wird.

Allerdings könne hierbei beim Patienten einige unangenehme Nebeneffekte ausgelöst werden, wie z.B. Blutungen oder Blutergüsse an der Stelle der Injektion, Schmerzen in der Eichel nach der Injektion, vorübergehende Schwellungen in der Haut, Narbenbildung am Penis oder eine verlängerte Erektion.

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. 2018-05-24

    […] Potenz steigern: 42 Möglichkeiten die Manneskraft zu stärken […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.