Ginseng und seine Wirkung auf die Potenz

Schon oft gehört, aber was ist eigentlich Ginseng?

Der Begriff Ginseng wird allgemein benutzt, steht aber für drei verschiedene Pflanzenarten. Sibirischer Ginseng (borstige Taigawurzel, Eleutherococcus senticosus), Amerikanischer Ginseng (Panax quinquefolius) und Chinesischer bzw. Koreanischer Ginseng (Panax Ginseng) gehören alle zu einer Gruppe von adaptogenen Kräutern und haben breite Anwendungspotentiale in der Kräutertherapie.

ginseng PotenzDie beiden Panax-Arten haben die längste Tradition als Potenzmittel und wurden bereits in wissenschaftlichen Studien untersucht, die ihren Nutzen und ihre Wirksamkeit im Schlafzimmer bestätigen.

Obwohl der exakte Wirkmechanismus von Ginseng schwer definierbar ist, werden seine physiologischen Effekte der Anwesenheit von tetracyclischen Triterpen-Saponinen zugeschrieben. Diese werden auch Ginsenoide genannt und kommen in den beiden Panax-Arten vor.

Ginsenoide scheinen einen Effekt sowohl auf die Neurotransmitter, die an der sexuellen Erregung beteiligt sind, als auch auf die NO/cGMP Pfade, die an der Erektion selbst beteiligt sind, zu haben.

Obwohl es auch einen möglichen Einfluss auf die Hypothalamus-Hypophyse-Nebennierenrinden-Achse (HHN-Achse) und damit einher gehende Auswirkung auf Kortikosteroid- und Prolaktinspiegel gibt, bedingt die Zugabe von Ginseng bei Männern keine Änderung des Testosteronspiegels.

Hier ist die Top 5 der besten pflanzlichen Potenzmittel.

beste pflanzliche Potenzmittel ginseng

Die große Frage ist, wird Ginseng seinem Ruf als sexuelles Stärkungsmittel gerecht?

Die Anwort scheint ein berechtigtes Ja zu sein, aber Dosierung und Länge der Verabreichung sind offenbar wichtig.

In einer sechzehn-wöchigen Doppelblindstudie wurde Männern mit ED täglich drei Gramm Ginseng gegenüber einem Placebo verabreicht. Die Behandlung mit dem Wirkpräparat brachte gegenüber dem Placebo eine deutliche Steigerung der Erektionsqualität.

Eine weitere Studie brachte ebenfalls eine signifikante Verbesserung gegenüber dem Placebo, aber auch hier erst nach einer mehrwöchigen Anwendung. Dieselbe Studie fand keine Veränderung in der sexuellen Reaktion bei akuter, kurzfristiger Verabreichung. Es hilft Ihnen also nicht weiter, eine Stunde vor der sexuellen Aktivität eine Ginsengkapsel einzuwerfen.

Es scheint also, dass Ginseng das Potenzial hat, die sexuelle Leistungsfähigkeit zu verbessern, aber es muss in ausreichender Menge (mindestens 1g pro Tag) und durchgehend über einen Zeitraum von mehreren Wochen eingenommen werden, um wirksam zu sein.

Aber wenn man die eher geringen Kosten und den im Allgemeinen positiven Einfluss der Einnahme von Ginseng auf die Gesamtgesundheit betrachtet, kann es nicht falsch sein, täglich eine angemessene Dosis davon einzunehmen, um die sexuelle Leistungsfähigkeit zu verbessern.

 

In diesem Video finden Sie noch weitere natürliche Wirkstoffe, die Potenz oder auch einfach die Lust steigern können. Viel Spaß beim ansehen!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.